1969 Die Glocken

Die Glocken der Andreaskirche

Im Mai 1969 fiel der Beschluß, für den noch leeren Turm drei Glocken zu bestellen. Der Auftrag ging an die Gießerei Czudnochowsky in Oberbayern. Am 18.September fuhren 40 Gemeindemitglieder nach Erding, um den Glockenguß mitzuerleben.

Die Vermittlung des Standortgeistlichen der Wiley-Kaserne ermöglichte den Transport der Glocken nach Neu-Ulm mit einem schweren Militärlaster der Amerikaner.

 

 

die Glocken werden gebracht

Ein geschmücktes Pferdefuhrwerk brachte die Glocken am 2. November 1969 zur Andreaskirche, wo sie geweiht und in den Turm gehängt wurden.